Black Market Zigarren von Alec Bradley

Alec Bradley Black Market ZigarreGegründet wurde die Alec Bradley Zigarrenmanufaktur 1996 von Alan Rubin. Zu dieser Zeit wollte Alan Rubin eine neue berufliche Richtung einschlagen, nachdem er das Importgeschäft seiner Familie verkauft hatte. Er wollte eine Firma gründen, die seine Leidenschaft repräsentiert und so startete er sein Zigarrenunternehmen.

Durch die Partnerschaft mit Henke Kelner wurde die ersten Premiumzigarrenmarke gesschaffen, die Serie Occidental Reserve und war damit der Einstand ins Premiumsegment. Die Produktlinie wurde dann erweitert und so folgten die Trilogy und Maxx.

Alec Bradley Black Market Zigarren – mittelstark aus Honduras

Alec Bradley Black Market Zigarren2011 wurde die Alec Bradley Black Market Serie kreiert. Die handgemachten Longfiller Zigarren werden in Honduras (Danlí) produziert. Das dunkelbraune und ölig glänzende Deckblatt kommt aus Nicaragua, das Umblatt aus Sumatra und die Einlage besteht aus honduranischen und panamaischen Tabaken.

Die mittelstarken Black Market Zigarren warten mit Noten von Schokolade, Kaffee, Röstaromen und einer dezenten Süße auf, bei einer mittleren Stärke. Die Zigarren eignen sich daher auch für Einsteiger sehr gut. Bereits auf der Intertabac 2013 durfte ich die Zigarren verkosten und war sehr davon angetan. Hier ein Foto meiner letzten Verkostung im Dezember 2013.

Folgende Formate haben wir zum Start in unser Sortiment aufgenommen

Verpackt sind die Alec Bradley Black Market Zigarren in schönen Holzkisten mit je 22 Zigarren.

Alec Bradley Black Market Zigarrenkisten

Die Zigarrenkisten der Black Market Zigarren

Start typing and press Enter to search