cao la traviata zigarren aus nicaraguaLa Traviata – eine alte kubanische Zigarrenmarke

La Traviata war eine kubanische Zigarrenmarke der berühmten Zigarrenmanufaktur „Tabacalera Cubana“, die bekannt für eine würzige, kräftige Tabakmischung war. Die Marke verschwand über die Jahrzehnte wieder vom Markt, aber CAO hat sich daran erinnert und über 100 Jahre später, diese Zigarrenmarke wieder ins Leben gerufen.

CAO – eine amerikanische Zigarrenfirma von Weltruhm

Hinter der Marke CAO steckt ein amerikanischer Zigarrenhersteller, der zur Scandinavian Tobacco Group gehört. Dort werden verschiedenste Longfiller hergestellt und in über 20 Ländern vertrieben. CAO betreibt zwei Zigarrenmanufakturen. Eine in der drittgrößten Stadt Nicaraguas, Esteli und eine in der honduranischen Stadt Danli.

CAO hat in Amerika einen Marktanteil von 5% und ist bekannt für hervorragende Qualität, innovative Produkte und einzigartige Verpackungen.

CAO La Traviata – benannt nach einer Oper

La Traviata ist der Name einer Oper, welche von Giuseppe Verdi komponiert und am 6.3.1853 uraufgeführt wurde. Genau wie die Oper, faszinieren die gleichnamigen Zigarren den Connaisseur von Anfang an.

CAO La Traviata – 3 schöne Formate mit viel Aroma

Es gibt 3 Traviatas in unterschiedlichen Formaten

Als Deckblätter kommen bei allen drei Zigarren ein Habano Shade Grown aus Ecuador zum Einsatz. Das Umblatt kommt aus Kamerun und die Einlage ist eine Auswahl feinster Tabake aus Nicaragua und der Dominikanischen Republik.

Heraus kommen starke Zigarren, die  Noten von Anis, Zedernolz und Leder zeigen in einem würzigen, pfeffrigen Rahmen. Die CAO La Traviata Divino wurde vom bekannten Cigar Aficionade Zigarrenmagazin mit ganzen 94 Punkten als herausragend einestuft.

Die beiden anderen Zigarren stehen ihr in nichts nach und nicht wenige Aficionados schwören auf die CAO La Traviata Zigarren.

Wer von Euch hat Sie schon verkostet?

Start typing and press Enter to search