Bisher gab es in der Standardrange von Ardbeg nur 3 Whiskys. Die da heißen:

Alle drei begeistern mit intensivem Torf, was nicht jeden erfreut, aber die Torfreunde jubeln eigentlich immer beim Genuß eines Destillats dieser Brennerei.

Pro Jahr mindestens eine limitierte Abfüllung

Jedes Jahr bringt Ardbeg mind. eine limitierte Abfüllung heraus. Für das Jahr 2017 war es der Kelpie, der als Besonderheit in Fässern gelagert wurde, die aus Kaukasischer Eiche gemacht wurden. Dieses Holz unterstützt die Aromenentwicklung noch besser.

Ein neuer Ardbeg Standardwhisky

Die bisherige Ardbeg Range wird im Oktober 2017 um einen neuen Whisky erweitert. Als Namengeber stand die Halbinsel „Mull of Oa“ Pate. Sie ist über 200 Meter hoch und liegt an der Südküste des Insel Islay. Der neue Ardbeg soll  soll so rund sein, wie die Mull of Oa.

Die Flasche selbst ist im gleichen Design wie die bisherigen der Core Range. Schlicht aber elegant und im tpyischen Grün gehalten. Mit 46,6% Alkohol ist er etwas stärker als der Ten und ebenso wie die anderen der Serie, ist auch dieser nicht kältefiltriert, also „non chill-filtered“.

Wie schmeckt der An Oa

In der Nase zeigt der Single Malt Noten von Torfrauch, Anis, Datteln. Ganz feine Nasen bemerken, nach der Zugabe von Wasser Limonen, Fenchel, Leder und Teer. Am Gaumen zeigt sich der 46,6% starke Whisky sehr rund. Töne von Schokolade, Anis, Orange, Muskat, Zimt, intensiver Torfrauch und eine schöne Süße umschmeicheln die Zunge.

Der Abgang ist lang und intensiv. Ein echter Ardbeg, der definitiv Spaß macht und die Core Range würdig erweitert.

Verfügbarkeit und Erscheinungstermin

Ardbeg An Oa

Der offizielle Erscheinungstermin für den Ardbeg An Oa ist der 1.10.2017. Ab diesem Zeitpunkt können wir diesen Single Malt ausliefern und freuen uns jetzt schon auf die Lieferung. Wer ganz sicher gehen möchte, daß er auch gleich den neuen Ardbeg bekommt, der kann bei uns eine Vorbestellung durchführen. Der Versand erfolgt frühestens ab dem 2.10.2017!

Ardbeg Fans und Freunde rauchig-torfiger Whiskys sollten ihn in jedem Fall probieren.

Viel Spaß mit dem neuen Torfmonster!

Euer Roger

 

 

Start typing and press Enter to search