Immer wieder werde ich nach den besten Zigarren aus Kuba gefragt. Grundsätzlich gilt: „die beste Zigarre ist die, die Ihnen schmeckt“. Meinungen sind ja immer subjektiv und egal wer Ihnen eine Zigarre empfiehlt, es ist keine Garantie, daß sie Ihnen auch schmeckt.

Allerdings stellte ich fest, daß mein Geschmack – zum Glück – nicht exotisch ist und daß das was mir schmeckt, oft auch meinen Kunden gut gefällt. Hier also meine subjektive Top 10 Liste aus Kuba. Die Reihenfolge spiel übrigens keine Rolle, sondern es handelt sich lediglich um eine alphabetische Liste.

Die besten kubanischen Zigarren 2017 – meine persönliche Liste

Bolivar Belicosos Finos Cabinet

Bolivar Belicosos Finos Cabinet

Das Piramid Format aus der Cabinet Kiste von Bolivar begeistert nicht nur mich, sondern viele Aficionados, die gerne mal eine kräftige Havanna genießen wollen. Intensive Aromen von Holz, Erde und Leder warten auf den Genießer. Aufgrund des Formats, sollte man sich mind. 60 Minuten Zeit einplanen.

Cohiba Robusto

Cohiba Robusto

Cohiba gehört zum Besten was Kuba in Sachen Zigarren zu bieten hat. Dank einer zusätzlichen Fermentation der Einlagetabake in Eichenfässern und der Tatsache, daß nur die besten Tabakfarmen den Tabak hierfür liefern dürfen, ist der Geschmack einer Cohiba immer etwas Besonderes. Ich mag die Robusto sehr gerne, da diese einen perfekten Kompromiss aus Länge und Durchmesser darstellt. Ich rauche diese Zigarre sehr oft, zu einem besonderen Anlass.

Leider ist die Verfügbarkeit gerade bei den Cohibas seit Anfang 2017 sehr schlecht. Wenn man eine ergattern kann, sollte man sofort zugreifen.

Cuaba Distinguidos

Cuaba Distinguidos

Im Sortiment von Habanos S.A. gibt es kaum Torpedos. Cuaba ist die einzige Marke, die standardmäßig nur Torpedos fertigt. Die Distinguidos ist mit 16,2 cm und einem Durchmesser von 20.63 mm schon ein großes Format und braucht deshalb auch genügend Zeit. Wer sich diese aber nimmt, den begeistert sie mit mittlerer Stärke und würzigen Aromen.

El Rey del Mundo Choix Supreme

Rey del Mundo Choix Supreme

Auch diese Marke gehört eher zu den unbekannten aus Cuba, doch gerade Freunde milder Havannas schwören darauf. Das Robusto Format (Länge 12,4 cm, Durchmesser 19,84 mm) erfreut ca. 45 Minuten und das auf angenehm leichten Niveau.

H. Upmann Magnum 54

H. Upmann Magnum 54

Bereits im Februar 2016 habe ich die Zigarre auf Kuba hinter Plexiglas bewundern dürfen. Obwohl das Format im Standardsortiment ist, findet man sie oft nicht. Einfach ausgedrückt ist die H. Upmann Magnum 54 – mit einer Länge von 12 cm und einer Dicke von 21,4 mm – eine etwas dickere, aber dafür kürzere Robusto. Von Stärke leicht bis mittelkräftig mit Tönen von Holz, Erde und Leder.

Hoyo de Monterrey Double Corona

Hoyo de Monterrey Double Coronas

Wenn es noch die Churchill von Hoyo gäbe, wäre die noch vor der Double Corona, aber leider wurde diese eingestellt. Hoyos sind in der Regel nicht stark, zeigen dafür aber oft würzigere Noten. Die Double Corona ist ein Format für die man reichlich Zeit braucht, denn 2 Stunden sind damit kein Problem.

La Gloria Cubana Medaille d'Or No. 4

Der Name dieser Zigarre ist ziemlich lang, weshalb ich sie oft nur als Cubana No. 4 bezeichne. Das Format ist eigentlich gar nicht meins, denn es ist mit einer Länge von 15,2 cm und einem Durchmesser von 12,7 mm, eine schmallange Tabakstange. Geschmacklich macht sie mir aber immer Spaß, da sie sehr würzig, aber trotzdem leicht ist. Wer sie noch nicht kennt, sollte diese unbedingt mal probieren.

Partagas Serie D No. 6

partagas-serie-d-no-6

Diese kubanische Marke steht schon lange im Fokus von vielen Zigarrenfreunden. Ich fand letztes Jahr die No. 6 von Partagas herausragend. Sie ist genauso dick (19,84mm) wie die No. 5 und No. 4, allerdings mit 9 cm deutlich kürzer. Eine tolle Zigarre bei wenig Zeit und wenn es kräftig sein darf. Die erdigen Noten fand ich besonders schön.

Romeo y Julieta Wide Churchill

Romeo y Julieta Wide Churchill

Dieses Format gehört zur Churchill Serie der berühmten Marke Romeo y Julieta. Man erkennt sie gut an der zweiten Bauchbinde in Gold. Diese kräftige Zigarre ist sowohl optisch, als auch geschmacklich für mich immer wieder eine Augenweide. Ich bemerke hier Erde, Leder, Creme und etwas Nuss.

Trinidad Vigia

Trinidad Vigia

Eine Zigarre die mir 2017 immer wieder großen Spaß gemacht hat, wenn sie mal verfügbar war. Leider gibt es seit Anfang 2017 große Engpäße mit einigen Havannas, da gehört die Trinidad Vigia leider auch dazu. Die Short Robusto ist stark und zeigt schöne Noten von Erde und Holz. Gerade bei weniger Zeit ein Gedicht.

Fazit

So, das waren meine persönlichen Top 10 Zigarren aus Kuba für das Jahr 2017. Allerdings gibt es neben diesen Schönheiten noch viele andere interessante Zigarren. In Kürze werde ich noch eine weitere Top 10 Liste mit meinen Favoriten für die anderen Länder veröffentlichen.

In diesem Sinne: „lasst es Euch schmecken!“

Euer

Roger

Start typing and press Enter to search