Im Mai 2015 wurden mir von der Plasencia Zigarrenfabrik in Nicaragua verschiedene Overrun Zigarren angeboten. Ich testete damals alle durch, doch nur ein Blend überzeugte mich geschmacklich derart, daß ich gerne gewillt war, unsere erste Overrun Serie aufzunehmen. Ich orderte deshalb allsbald diesen Sonderposten. Da die Zeit drängte, konnte ich damals nicht zuviel Energie in den Entwurf einer Bauchbinde hineinstecken. So war die 1. Nicaragua Overrun Bauchbinde pragmatisch, aber hatte definitiv Potential für Verbesserungen. Das Ergebnis sah so aus:

Die 1. Nicaragua Overrun Bauchbinde

Ich war damit, gerade in Anbetracht der sehr kurzen Zeit, die ich zur Verfügung hatte, zufrieden. Gedruckt wurden die Bauchbinden dann umgehend in Deutschland und nach Nicaragua geschickt, um sie dort an den Zigarren anzubringen.

Die Serie kam sehr gut an und es zeigte sich, daß es Sinn hat den Blend der Overruns vorab zu testen und nicht nur diese Überproduktionen aufzunehmen, weil sie die Fabriken günstiger abgeben. Leider war die 1. Serie zu schnell ausverkauft. Zum Glück gabe es Anfang 2017 noch eine zweite Serie mit dem gleichen Blend, allerdings mit 16,5 cm Länge deutlich größer als das 1. Format, das 11,4 cm lang und 22 mm dick, eine etwas kürzere, dafür dickere Robusto war.

Angebot für neue Overrun Zigarren

Um so erfreuter war ich, as mir im Januar 2017 wieder eine Overrun Position – im Format der ersten Serie, also 11,4 cm Länge und 22angeboten wurde, die – sonst hätte ich nicht sofort zugegriffen – aus dem gleichen Blend bestand wie die anderen beiden Serien. Ich bestellte sofort und freute mich, daß meine Kunden bald wieder Top Qualität zum kleinen Preis genießen dürften.

Eine neue Bauchbinde musste her

Unsere ersten zwei Nicaragua Overrun Serien hatten eine schöne, aber einfache Bauchbinde. Jetzt zur 3. Serie wollte ich die Bauchbinde deutlich schöner gestalten. So saß ich mich hin und habe viele Tage lang nur an Ideen und Entwürfen getüftelt. Da ich kein klassischer Designer bin, dauert das dann natürlich auch deutlich länger als wenn es ein Profi macht.

Hier die verschiedenen Evolutionsstufen der Bauchbinden

Version 1.1:

Dieser Entwurf war sehr stark an die erste Bauchbinde angelehnt. Als Besonderheit war hier Goldprägung ganz oben und unten auf dem Ring vorgesehen. Je mehr Ideen ich aber hatte, desto weniger gefiel mir diese Version und so entstand der nächste Entwurf.

Version 1.2.

Im zweiten Entwurf wollte ich noch einen Schritt feudaler gehen und sehr viel Goldprägung verwenden. Alles was gelb dargestellt ist, sollte in Goldfarbe sein. Auch das gefiel mir sehr schnell nicht mehr, ich empfand es als zuviel des „Guten“. Also musste ich mich wieder hinsetzten und einen neuen Entwurf erstellen.

Version 1.3.

Nicaragua Overrun Bauchbinde Entwurf 1.3

In der Version 1.3. habe ich dann die großen leeren Flächen gefüllt und die Bauchbinde insgesamt höher gemacht, um alle wichtigen Informationen besser unterbringen zu können. Insgesamt gefiel mir diese Version schon recht gut, doch war ich mit der Goldfarbe noch nicht ganz glücklich, weshalb ich wieder mal einen neuen Entwurf erstellte.

Version 1.4.

Nicaragua Overrun Bauchbinde Entwurf 1.4.

Dieser Entwurf ähnelt dem Vorgänger sehr, allerdings wurde hier die goldene Farbe durch Silber (grau) ersetzt. Zusätzlich machte ich die inneren Streifen oben und unten dünner und umrahmte unser Logo mit den beiden Angaben „Nicaragua Overrun“ und „Hand Made Longfiller“. Ich empfand diese Version als deutlich weniger streng und offener. Diesen Versuch empfand ich bisher am gefälligsten, war mir aber noch nicht ganz sicher und fertigte deshalb einen neuen Vorschlag an.

Entwurf 1.5.

Nicaragua Overrun Bauchbinde Entwurf 1.5

In diesem Entwurf änderte ich das Schwarz das Braun, welches als Hintergrundfarbe in unserem Logo steckt. Der Kontrast reduzierte sich dadurch etwas. Außerdem testete ich, wie es aussieht, wenn unsere Initialen „ZS“ etwas dicker sind und nicht mehr auf weißem Hintergrund abgebildet werde. Mir gefiel hier die Vorgängerversion 1.4. besser als dieser neue Entwurf und so machte ich mich an die Arbeit noch eine Modifikation zu erstellen. Das Ergebnis könnt Ihr im nächsten Versuch sehen.

Entwurf 1.6.

Bauchbinde Entwurf 1.6.

In dieser Version invertierte ich den Hintergrund, so daß nun alles weiß war, was vorher dunkel war. Ich reduzierte den Einsatz der Silberprägung auf die Umrandung unseres Logos und die beiden Buchstaben (ZS) und je länger ich mir diese Version betrachtete, um so mehr fand ich gefallen daran. Ich zeigte die unterschiedlichen Entwürfe ausgewählten Lokalkunden und auch dieses tendierten mehrheitlich zur letzten Version. Ich schlief noch 2-3 Nächte darüber und dann stand das Design der Overrun Bauchbinde fest.

Druck in Deutschland – Versand nach Nicaragua

Um die beste Druckqualität zu erhalten, ging ich kein Risiko ein und ließ die Bauchbinde in Deutschland drucken. Das dauerte leider einige Wochen, da ein Prägestempel angefertigt werden musste, denn die Bauchbinde sollte auch haptisch fühlbar sein. Nach 3 Wochen kamen dann endlich die Bauchbinden an und wurden sogleich nach Nicaragua geschickt. Im Juli 2017 erreichten uns dann die Zigarren und das Endergebnis sieht so aus.

Vergleich alt und neu:

Vergleich Bauchbinde alt und neu

Ich denke, der Aufwand hat sich gelohnt und so werden – bis auf weiteres – alle zukünftigen Nicaragua Overruns von dieser Bauchbinde umhüllt. Im nächsten Bild seht Ihr die neue Bauchbinde alleine auf weißem Hintergrund. Hier ist die Prägung etwas deutlicher zu erkennen. Professioneller Bauchbindendesigner werde ich wohl nie, aber ich würde mal sagen, es ist was vernünftiges draus geworden.

Nicaragua Overrun Robusto by ZigarrenSchachtel.de

Wer kurz prüfen möchte, ob wir noch Overruns vorrätig haben, klickt bitte hier: Nicaragua Overrun Robusto by ZigarrenSchachtel.de

Euer Roger

Start typing and press Enter to search