Preissteigerung Habanos Zigarren zum 1.1.2014Der Titel sagt kurz und knapp aus, was zum Jahreswechsel passieren wird. Diesmal ist es aber nicht die allgemeine Teuerungsrate (Inflation) die ausgeglichen wird, sondern ein geänderter Zolltarif.

Warum werden die kubanischen Zigarren zum 1.1.2014 um 4% teurer?

Kuba gilt zolltechnisch als Entwicklungsland und diese werden durch vergünstigte Zolltarife von der EU unterstützt. Der bisherige ermößigte Zolltarif beträgt 9,1% auf den Einkaufswert der Zigarren. Zum 1.1.2014 wird nun Kuba aus der Liste der Entwicklungsländer gestrichen und damit schnellt der Zolltarif von 9,1% auf 26,1% hoch. Habanos S.A., die kubanische Vertriebsgesellschaft der kubanischen Zigarren, und die Fifth Avenue, offizieller Importeur der kubanischen Zigarren in Deutschland, tragen den größten Teil dieser Erhöhung. Trotzdem kommt es zu einer Preisanpassung, die im Schnitt ca. 4% beträgt.

4% sind, in Anbetracht des deutlich gestiegenen Zolltarifs, noch sehr moderat, aber trotzdem wird ein Großteil der Zigarren teurer. Im Schnitt um 4% aber das bedeutet, daß einige nicht oder weniger steigen und andere dafür über 4% teurer werden.

Hier ein paar Beispiele, wie sich die Preisänderung bei einigen kubanischen Zigarren konkret auswirken wird.

  • Romeo y Julieta Mille Fleur von 4,– € auf 4,20 € (+5% )
  • Romeo y Julieta Sport Largos 3,80 € auf 3,90 € (+2,6% )
  • Montecristo Open Junior von 6,30 € auf 6,40 € (+1,5 €)
  • Cohiba Robustos von 17,90 auf 19,40 € (+8,3% €)
  • Cohiba Behike 56 von 41,– € auf 45,– € (+9,7% €)

Mein Tipp für alle Kuba Freunde: jetzt bevorraten, um die Preissteigerung im eigenen Humidor so lange wie möglich hinauszuzögern.

Wer gleich bestellen möchte, hier der Link dazu: kubanische Zigarren

Roger Jegg

Start typing and press Enter to search