macallan whiskyLangsam aber stetig wird unser Whisky Sortiment erweitert. Ich freue mich sehr, daß nun auch die berühmte Brennerei Macallan an der Reihe ist. Sie gehört zu den ganz großen in Schottland und produziert bereits seit 1824 Whisky.

Viele Whisky Experten schwören auf Macallan Whiskys und das hat seine Gründe.

Hier eine Auflistung der Besonderheiten von Macallan:

  • Verwendung von zwei verschiedenen Hefekulturen
  • Verwendung von Golden Promise Gerste
  • Kleine Brennblasen
  • Direkte Feuerbeheizung der Wash Stills

Verwendung von zwei Hefekulturen

Die Hefe wird benötigt, um den Zucker in Alkohol zu verwandeln. Die Whiskybrennerei kann durch den gezielten Einsatz von Hefen den Geschmack des Endproduktes beeinflussen. Macallan hat mit 4 Hefestämmen experimentiert, verwendet aber nur zwei, um den fruchtigen, würzigen Charakter seiner Whiskies hervorzuheben.

Viele andere Whiskproduzenten verwenden ausschließlich eine Hefesorte.

Verwendung von Golden Promise Gerste

Golden Promise ist eine alte Getreidesorte, die geringe Erträge bringt und auch für die Whiskyherstellung nicht besonders ergiebig ist. Allerdings geben Sie dem Whisky ein nussiges, öliges und seidiges Aroma. Bis 1994 konnte Macallan 100% Golden Promise verwenden, doch aufgrund des geringen Ernteertrages  ist der Anteil in schlechten Erntejahren kleiner geworden.

In schlechten Erntejahren wird 25-30% Golden Promise verwendet und der Hauptanteil kommt dann von den Sorten Chariot oder Optic. Vielen anderen Brennereien ist die Gerstensorte egal. Hier wird dann nur darauf geachtet ob die technischen Parameter stimmen.

Einsatz von kleinen Brennblasen

Man glaubt es kaum, aber auch die Form der Brennblasen haben Einfluss auf das Endprodukt. Macallan hat kleine Brennblasen und das ergibt öligere, schwere Whiskies. Lange Brennblasen bringen leichtere, duftendere Whiskys hervor.

Direkte Feuerbeheizung der Macallan Wash Stills

Vor dem Maischen wird die gemälzte Gerste zerkleinert (geschrotet). Dann kommt diese in den Maischbottich, der mit Wasser gefüllt wird. Das Wasser wird aufgeheizt und verrührt, so daß die Umwandlung der Stärke in Zucker stattfinden kann.  Dieser Vorgang wird bis zu viermal wiederholt. Jedesmal mit heißerem Wasser. Normalerweise wird das Wasser indirekt, also mit Metallspiralen in denen heißer Dampf durchgeblasen wird, erhitzt. Bei Macallan wird der Maischebottich direkt mit Feuer beheitzt, so daß ein Teil des Malzes karamelisiert.

Diese vier Punkte sind der Hauptgrund, warum die Macallan Whiskies so einzigartig und beliebt sind.

Wer nun Lust auf einen Macallan bekommen hat, der findet diese hier in unserem Zigarren und Whisky Shop: Macallan Whisky

 

Start typing and press Enter to search