Octomore 06.1 Whisky – das Islay Torfmonster

Octomore 06.1 WhiskyDie bekannte Brennerei Bruichladich produziert unter dem Label Ocotomore, den am stärksten getorftesten Whisky, den es gibt. Produziert wird er auf der Insel Islay, die bekannt dafür ist torfige Whiskys hervorzubringen. Die Torf- u. Rauchnoten erhält der Whisky durch das Trocknen der gekeimten Gerste, auch Malz genannt, über Torffeuer. Es gibt nicht wenige Whiskytrinker, die gerade diese Rauch- u. Tornoten schätzen und deshalb sind die Islay Whiskys sehr beliebt.

Der Torfgehalt im Whisky wird über den Phenolgehalt in ppm (parts per million) gemessen. Es heißt, ordentlich getorfte Whiskys haben um die 40 ppm Phenol. Der Octomore 06.1 hat ganze 167 ppm davon. Damit ist er der am stärksten getofte Whisky der Welt.

Schon die Flasche macht neugierig und zeigt deutlich, daß hier ein etwas anderer Whisky abgefüllt sein muss. Sie ist mattschwarz, nicht durchsichtig und – gerade im Vergleich zu den klassischen Bruichladdich Flaschen – sehr schmal und lang. Die runden Formen der Flasche begeistern aber schon das Auge und ziehen die Neugierde geradezu auf sich. Ein Lob an den Flaschendesigner.

Octomore 06.1 Whisky Flasche

 Octomore 06.1 Whisky – immer limitiert

Bruichladdich bringt den Octomore immer in limitierten Chargen heraus, so daß man diesen Ausnahmwhisky die meiste Zeit des Jahres nicht bekommt. Das Interesse an diesem Whisky ist gerade bei Torffreunden sehr groß und sobald ein Octomore verfügbar ist, ist er auch schon sehr schnell wieder vergriffen.

Octomore Whisky – Lagerung, Nase und Geschmack

Gelagert wird das Torfmonster 5 Jahre in amerikanischer Eiche. Die Gerste für den Octomore 06.1 stammt ausschließlich aus Schottland, was bei vielen Whiskys nur noch teilweise der Fall ist.

In der Nase zeigt der Octomore 06.1 Noten von  Rauch, Minze,Torf, Algen, Meer und Heidekraut. Im Mund zeigen sich Rauch, Torf,  Malz, Nüssen, Eiche und Vanille. Der erste Schluck hat ordentlich Power, aber als faßstarker Whisky, mit 57% Alkohol ist er natürlich auch deutlich über der normalen Trinkstärke von 40% angesiedelt. Viele Whiskytrinker werden ihn deshalb auch ein wenig verdünnen, was ja jederzeit erlaubt ist.

Der Octomore 06.1 ist eine Ausnahme in allen Bereichen und deswegen auch für viele Whiskyfreunde so interessant. Viele erhalten ihn als besonderes Geschenk zu Weihnachten oder auch Geburtsag. Ehrlich gesagt, diesen Whisky würde ich auch gerne geschenkt bekommen;)

Octomore 6.1 Whisky von BruichladdichWer nun neugierig auf den Octomore 06.1 Whisky geworden ist, der kann ihn – mit ein wenig Glück – auch bei uns kaufen und ihn mit einer feinen Zigarre genießen. Hier der Link dazu: Octomore 06.1 Whisky kaufen

Aber Achtung, aufgrund der limitierten Mengen, müssen auch wir die Abgabe auf eine Flasche pro Kunde/Haushalt begrenzen.

Ich wünsche viel Vergnügen mit diesem Ausnahmewhisky.

Roger Jegg

 

 

Start typing and press Enter to search